Yacon – Die gesunde Zuckeralternative

Die Yacon, bis vor ein paar Jahren in Europa noch völlig unbekannt, ist gerade dabei Ihren Siegeszug als gesunde Zuckeralternative anzutreten.

Die Yaconknolle stammt aus den Anden Südamerikas und ähnelt im Aussehen der Süßkartoffel.Bei den Andenvölkern wird die Knolle seit Jahrtausenden als Nähr- und Heilpflanze bei Diabetes, Nieren- und Leberkrankheiten sowie Verstopfung genutzt.

Yacon – Ein super FOS und Inulin Lieferant.

Yacon ist reich an Fructooligosacchariden (FOS) und Inulin. Diese sogenannten Mehrfachzucker werden vom Körper nicht verstoffwechselt, versorgen ihn aber mit wertvollen Ballaststoffen.

Im menschlichen Darm dienen sie den gesunden Darmbakterien als Nahrung, wohingegen schädliche Bakterien diese nicht verwerten können. Yacon wirkt daher präbiotisch. Andere Süssungsmittel wie Zucker oder Fruchtdicksäfte sind eher für das Gegenteil bekannt. Sie schädigen die Darmflora und die Darmgesundheit.

Yacon Sirup hat weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker und zählt zu den niedrig glykämischen Lebensmitteln, also zu jenen Lebensmitteln, die den Blutzuckerspiegel am wenigsten irritieren.

Die unverdaulichen Kohlenhydrate der Fructooligosacchariden gelangen nicht – wie Zucker – ins Blut und erhöhen daher nicht den Blutzuckerspiegel.

Zum Vergleich: Der GI von Haushaltszucker liegt bei 70, jener von Glucose bei 100 und der GI von Ahornsirup bei 65. Der glykämische Index von Yacon-Sirup liegt bei 40 (plus/minus 4)

Yacon-SirupGesundheitsfördernde Wirkungen auf einen Blick

1. Yacon Sirup reduziert den Blutzuckerspiegel

Aus neuesten wissenschaftlichen Studien ist bekannt: je niedriger wir unseren Blutzuckerspiegel halten, umso länger bleiben wir jung. Yacon-Sirup ist daher auch ein idealer Zuckerersatz für Prädiabetiker oder Diabetiker. 

2. Yacon verbessert die Darmgesundheit

Die präbiotische Wirkung fördert die gesunden Darmbakterien und vermindert die Bildung toxischer und karziogender Stoffe. Dadurch kann das Darmkrebsrisiko reduziert werden. Mehr zum Thema Darmgesundheit erfahren Sie hier

3. Yacon stärkt das Immunsystem

Da unser Immunsystem vornehmlich im Darm angesiedelt ist, wirkt sich eine gesunde Darmflora und Darmschleimhaut auch auf unser Immunsystem aus. 

4. Yacon hilft beim Abnehmen

Yacon regt den Stoffwechsel an und erhöht das Sättigungsgefühl. Daher kann die regelmäßige Einnahme zu purzelnden Pfunden beitragen, ohne dass Sie ihre Lebensgewohnheiten umzustellen müssen. Mehr dazu erfahren Sie hier

5. Yacon verbessert die Kalzium- und Magnesiumversorgung

Die präbiotische Wirkung der FOS sorgt für ein gesünderes Darmmilieu, wodurch sich auch die Aufnahme von Kalzium und Magnesium über den Darm verbessert. 

6. Yacon schützt vor Fetteinlagerungen in der Leber und reguliert die Blutfettwerte

Die lebergesunde Wirkung von Yacon wurde in einer Studie vom März 2008 gezeigt. Dabei hatte man Yacon (2,4 g pro Tag) allerdings mit der Mariendistel (0,8 g Silymarin pro Tag) kombiniert. Beide zusammen konnten die Leber vor einer Fetteinlagerung schützen, die Blutfettwerte regulieren und zu gesunden Leberwerten führen, sodass man Yacon auch zur Arterioskleroseprävention und zum Abbau einer Fettleber einsetzen kann. (Quelle: Zentrum der Gesundheit). 

8. Yacon beugt Herz-Kreislauf Erkrankungen und Darmkrebs vor

FOS hat nicht nur positive Auswirkungen auf die Darmgesundheit und den Stoffwechsel, ihnen werden auch antikarzinogene Fähigkeiten nachgesagt. 

Yacon Sirup – die Zuckeralternative

15,00  inkl. MwSt.
6,00  inkl. MwSt.
7,00  inkl. MwSt.
7,00  inkl. MwSt.
7,00  inkl. MwSt.
7,00  inkl. MwSt.

Yacon Pralinen/Trüffel – gesunde Schokolade

7,50  inkl. MwSt.
7,50  inkl. MwSt.
7,50  inkl. MwSt.
4,50  inkl. MwSt.
4,50  inkl. MwSt.
4,50  inkl. MwSt.
4,50  inkl. MwSt.
4,50  inkl. MwSt.
7,50  inkl. MwSt.
6,00  inkl. MwSt.
7,50  inkl. MwSt.
4,50  inkl. MwSt.